Erstellt am 10. Januar 2017, 02:35

von Alexander Wastl

Gresta übernimmt die Löwen. Die Traiskirchen Lions trennten sich von Coach Georgi Mladenov. Luigi Gresta soll die Löwen zurück in die Spur bringen.

Hat mit den Lions einiges vor: Luigi Gresta will Traiskirchen wieder auf Vordermann bringen.  |  mondopadano.it

Die 69:71-Niederlage gegen Graz war das letzte Spiel für Georgi Mladenov als Traiskirchen-Coach. Nach der anhaltenden Negativserie zog man bei den Lions die Notbremse.

„Die bisherigen Leistungen waren nicht zufriedenstellend, der Zustand des Teams zuletzt beunruhigend“, so Sportchef Helmut Niederhofer. Gegen Wels (79:87) übernahm interimistisch Stefan Grassegger – der neue Chefcoach saß da bereits im Publikum und machte sich ein Bild von seiner künftigen Truppe. Luigi Gresta soll die Lions wieder in die Erfolgsspur führen.

Der Italiener kann auf 15 Jahre Trainer-Erfahrung zurückgreifen, coachte in seinem Heimatland Italien auch schon in der Seria A – der höchsten Spielklasse. Zuletzt war Gresta für den Zweitligisten Matera tätig. Für den 45-Jährigen ist es nach einem Engagement in Kuwait die zweite Station im Ausland.

Gresta verspricht zusammen mit Assistant Coach Grassegger einen kompletten Neustart zu vollziehen: „Das bedeutet zwar viel Arbeit, aber ich freue mich darauf“, so der Neo-Coach. Dabei muss Gresta in den kommenden beiden Spielen auf Flo Trmal verzichten. Der Forward übte nach der Niederlage gegen Graz im „Sky“-Interview harsche Schiedsrichterkritik und wurde dafür vom Verband für vier Spiele gesperrt.