Leichte Entwarnung für Güttl. Bei MR-Untersuchung wurde keine schwerwiegende Knieverletzung bei Benedikt Güttl fest gestellt, wie lange der Traiskirchen-Captain ausfällt, steht aber noch nicht fest.

Von Malcolm Zottl. Erstellt am 27. November 2018 (16:05)
zVg

Im ABL-Spiel gegen Kapfenberg verletzte sich Traiskirchens Benedikt Güttl in der Schlussphase (NÖN berichtete). Die Magnetresonanz war nun unauffällig, Kreuzband und Meniskus dürften nicht in Mitleidenschaft gezogen sein. "Leichte Entwarnung", atmet Lions-Manager Stefan Höllerl auf.

Probleme macht allerdings weiter der Patellasehenansatz. Am Donnerstag steht ein weiterer Arzttermin an. Im Worst Case könnte Güttl wohl etwa drei Wochen ausfallen und auch ABL-Spiele verpassen. "Wir hoffen aber, dass er über das Nationalteam-Break fit wird", gibt Höllerl Auskunft. Den Lehrgang mit dem ÖBV-Team hat Güttl jedenfalls abgesagt.