Lions bleiben an der Spitze dran. Die Traiskirchen Lions brechen die Siegesserie der Gmunden Swans und erfüllen gegen Schlusslicht Graz die Pflicht.

Von Alexander Wastl. Erstellt am 09. Januar 2018 (02:20)
NOEN, Michalski
Auf Benedikt Güttl und die Traiskirchen Lions wartet das nächste Spitzenspiel: Es geht nach Kapfenberg.

So kann man ins neue Jahr starten: Die vergangene Woche hätte für die Traiskirchen Lions mit zwei Siegen aus zwei Spielen nicht besser laufen können. Dabei stach natürlich der Sieg über die Gmunden Swans hervor. Die Oberösterreicher reisten mit einer Serie von zwölf ungeschlagenen Spielen in Folge nach Traiskirchen. Doch im Lions Dome sollte diese enden. Das lag zum einen an den schwerwiegenden Ausfällen der Gäste: Das routinierte Inside-Duo Klette und Gaidys fehlte.

Zum anderen aber auch am starken Umschaltspiel der „Löwen“, bei denen Benedikt Danek mit 26 Punkten und acht Assists eine bärenstarke Vorstellung ablieferte. Traiskirchen setzte sich mit 95:82 gegen den Tabellenführer durch und beendete zugleich den unglaublichen Lauf der „Schwäne“. „Sie waren uns in allen Belangen überlegen“, musste auch Swans-Assistant-Coach und Ex-Löwe Markus Pinezich neidlos anerkennen.

Apropos bärenstark: Das traf auch auf die Leistung von Florian Trmal beim Spiel gegen den UBSC Graz zu. Mit 37 Punkten erzielte der Forward ein neues Career High und war damit einer der Hauptverantwortlichen für die Erledigung der Pflicht. Diese erfüllten die Lions mit einem klaren 81:61-Sieg gegen das Tabellenschlusslicht. Damit liegen die Lions nur mehr zwei Punkte hinter Spitzenreiter Gmunden, die auch gegen Kapfenberg verloren. Die Steirer haben wie auch Traiskirchen 22 Punkte am Konto und sind der nächste Gegner der Lions (Sonntag, 18 Uhr).