Österreich mit Heimvorteil im Olympia-Qualiturnier. Österreichs Beach-Volleyballer haben beim kontinentalen Qualifikationsturnier für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio Heimvorteil.

Von APA, Redaktion. Erstellt am 15. Oktober 2019 (12:52)
APA
Lena Plesiutschnig (r.) und Schützenhöfer.

Das Turnier findet von 13. bis 17. Mai in Baden statt, zeitgleich wird auch in Madrid und Antalya gespielt. Qualifiziert sind für die drei Schauplätze neben den 16 Nationen, die sich in der ersten Runde durchgesetzt haben, die acht stärksten Nationen Europas.

Österreichs Damen haben sich in der ersten Runde qualifiziert, die Herren sind als eine der Top-Nationen Europas dabei. Ausgelost wird am 18. Oktober, pro Spielort sind acht Teams bei Damen und Herren mit dabei. Je fünf Nationen pro Zweitrunden-Turnier ziehen in das Conti-Cup-Finale ein (22. bis 28. Juni).

"Baden als renommierter internationaler Turnierstandort bringt uns natürlich einen wichtigen Heimvorteil, diese zweite und letzte Runde vor dem Finale zu überstehen", wird Gernot Leitner, der Präsident des heimischen Verbandes in einer Aussendung zitiert.

In Baden findet auch wieder ein Einstern-Turnier der World Tour statt, Titelverteidiger sind Clemens Doppler/Alexander Horst und Katharina Schützenhöfer/Lena Plesiutschnig.