Es wird gebaggert in Baden

Erstellt am 17. August 2022 | 02:44
Lesezeit: 2 Min
bad_kw33_beachvolleyball
Im Weilburgpark wird fleißig aufgebaut und alles für das Baden Future vorbereitet. Davon überzeugten sich Dominik Gschiegl (HSG-Events) und Christiane Steurer.
 
Foto: Foto: HSG-Events
Seit Dienstag läuft die Gehörlosen-EM in Baden. Ab kommender Woche kämpfen die heimischen Asse um World Tour-Medaillen.
Werbung

Seit dem gestrigen Dienstag hat der Beachvolleyball in Baden wieder Saison. Den Auftakt macht die EM der Gehörlosen. Ab 24. August übernehmen die Pros der World Tour. Am Eventgelände wird bereits eifrig gearbeitet, die Tribünen für die Fans stehen bereits. Die Zuschauer erwarten Bewerbe mit Nachhaltigkeit, wie Dominik Geschiegl (HSG-Events) betont: „Wir bieten Beachvolleyball hautnah. Wir wollen, dass die Fans sich wohlfühlen und ein Tag bei Beachvolleyball Baden ein ganz besonderes Erlebnis ist.“

700 Zuschauer können im Weilburgpark pro Spieltag live dabei sein. Der Eintritt zur Gehörlosen-EM ist frei. Tickets für die Profi-Turniere sind unter beachvolleyball-baden.at noch verfügbar. „Auch wenn noch tausende Dinge zu tun sind, wir werden zeitgerecht fertig werden und ein ganz besonderes Erlebnis für unsere Gäste schaffen“, verspricht Gschiegl vor dem World Tour-Stopp.