Die letzte Chance für die Lions. Traiskirchen Lions starten am heutigen Sonntag (17.30 Uhr) gegen Graz in die Qualifikationsrunde. Bei sechs Punkten Rückstand auf die Play-off-Plätze ist Siegen Pflicht.

Von Malcolm Zottl. Erstellt am 07. Februar 2021 (08:50)
Symbolbild
PhotoProCorp, Shutterstock.com

Traiskirchen hatte am letzten Spieltag des Grunddurchgangs noch die Chance die Differenz zu verringern, mit einem Erfolg in Oberwart das Play-off-Ticket noch einmal in die eigene Hand zu bekommen. Alles Pustekuchen, nachdem Traiskirchen verlor, Graz zeitgleich auch noch Sankt Pölten abfertigte. Sechs Punkte liegen BC Vienna und die Steirer nun vor dem Beginn der Zwischenrunde vor den Traiskirchnern. Die Lions müssen binnen sechs Spielen also drei Siege auf die Konkurrenten gutmachen, um doch noch in die Play-offs einzuziehen. Ein hoher Gipfel, der da zu besteigen ist. Am heutigen Sonntag soll nicht gleich der Absturz folgen.

Ein Muss-Sieg für die Lions

Der erste Zwischenschritt zum Gipfelsturm soll der Grazer Uhrturm sein. Dieser ziert auch das Wappen von Auftaktgegner Graz. "Um die Chance auf einen Play-off-Platz zu wahren, müssen wir in Graz gewinnen", stellt Traiskirchen-Coach Markus Pinezich klar. Im Grunddurchgang beendeten die Lions in der steirischen Hauptstadt eine lange Negativserie auf fremden Courts. Eine Wiederholung braucht es, um sich an den letzten Play-off-Strohhalm klammern zu können. "Für uns ist das Spiel in Graz extrem wichtig. Wir müssen defensiv über 40 Minuten konzentriert auftreten, um gewinnen zu können", glaubt Traiskirchens Assistentcoach Kristijan Nikolic. Für Graz ist es hingegen die Chance die Play-offs bereits ganz früh so gut wie dingfest zu machen: "Das Spiel gegen die Lions ist für uns enorm wichtig, um einen großen Schritt in Richtung Play-offs zu machen", meint Graz-Manager Michael Fuchs. Bei Traiskirchen wird Adam Thoseby weiterhin fehlen.