Forsthuber wirft im Westen Wiens. Daniel Forsthuber (Westwien) spielt nun genauso spusu Liga wie Fabian Schartel in Graz.

Von Malcolm Zottl. Erstellt am 02. Juli 2019 (01:44)
Alexander Wastl
Durchgesetzt. Daniel Forsthuber wirft sich und den Ball zukünftig für Westwien in der spusu Liga Richtung gegnerisches Tor.

Bad Vöslaus Daniel Forsthuber (23) war in der abgelaufenen Saison einer der besten Kreisläufer der gesamten spusu Callenge. 112 Toren blieben auch den Oberhaus-Clubs nicht verborgen. Westwien nimmt Forsthuber für 2019/20 unter Vertrag. „Der Abschied fällt mir schon schwer, weil Vöslau mein Jugendverein ist, bei dem ich 15 Jahre gespielt habe“, gesteht Forsthuber, aber die Verlockung erste Liga war zu groß: „Das wollte ich immer.“ Auf der Kreis-Position sind die Wiener stark besetzt. Unter anderem mit Teamspieler Willi Jelinek: „Es ist eine Herausforderung. Ich werde in jedem Training Vollgas geben und so hoffentlich auch zu Spielzeit kommen.“

Bad Vöslaus Obmann Peter Gauss zum Angang: „Das ist der Lauf der Zeit. Wir wollen ihm die Chance lassen. Er hat sich das verdient.“ Ähnliches gilt für Fabian Schartel, der zur HSG Graz wechselt, also zukünftig auch in Österreichs höchster Spielklasse agiert. Die Thermalstädter wollen auf die beiden Abgänge rasch reagieren. Neuzugänge stehen wohl bereits ante portas, wie Gauss durchklingen lässt: „Es gibt noch ein paar Gespräche, aber nächste Woche kann ich da schon mehr sagen.“