AK Traiskirchen mit Muskelspiel bei Meisterschaften. Bei ASKÖ-Bundesmeisterschaft gab es für Traiskirchen sieben Goldmedaillen, viermal Silber und zwei Bronzemedaille.

Von Malcolm Zottl. Erstellt am 09. Juli 2019 (02:27)
privat
Die Traiskirchner Medaillenhamster bei der Bundesmeisterschaft. Am Foto: Mario Suchard, Bettina Pretterklieber, Hannes Unger, Karin Bohusch, Gerhard Hofbauer (Trainer), Sophie Schimbach (v.l.).

Der AK Traiskirchen trumpfte bei der ASKÖ Bundesmeisterschaft in Salzburg auf. Mit einer Zweikampfleistung von 99 Kilo holte Vereinsobfrau Karin Bohusch Gold in der Allgemeinen Klasse, in der Masters-Klasse 6 und nach Meltzer-Punkten. Bettina Pretterklieber gewann mit 92 Kilo Bronze in der Gesamtwertung und den Titel in der Masters 2-Klasse. In der U23 sicherte sich Sophie Schimbach ebenso Silber, wie Carina Bauer in der Masters 0-Kategorie.

Bei den den Herren gab es in der Allgemeinen Klasse einen Traiskirchner Dreifachsieg: Hannes Unger (232 Kilo) setzte sich vor Pavol Orth (215 Kilo) und Mario Suchard (165 Kilo) durch. Unger gewann Gold in seiner Altersklasse und Silber nach Sinclair-Punkten. Orth gewann Gold in seiner Altersklasse und Silber nach Sinclair- und Meltzer-Punkten. Suchard siegte in der Masters 3. Thomas Posch rundete mit Silber in der Masters 3-Klasse das AK-Ergebnis ab.