Bad Vöslaus Rückkehrer. Vöslauer HC mit Heimholaktion. Klarer Anspruch sind Titel in den nächsten zwei Jahren.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 27. Mai 2020 (01:22)
Mit Stefan Herzog, Fabian Schartel, Valentina Schartel, Daniel Forsthuber und Philip Schuster (v.l.) kehrt ein Quintett zu den sportlichen Wurzeln in Bad Vöslau zurück. 
Martin Zorn Photography

Der Vöslauer HC blickt bereits in die Zukunft und will in der kommenden Saison in der Spusu Challenge (zweithöchste Spielklasse) ganz vorne mitmischen. Dafür starteten die Thermalstädter eine große Rückholaktion. Aus der Top-Liga kommen nicht nur Spielgestalter Philip Schuster und Kreisläufer Daniel Forsthuber (beide Westwien) retour, sondern auch Fabian Schartel kehrt nach einem Jahr in Graz zurück zu seinem Stammverein. Zu den Stärken Schartels zählen das Deckungsspiel und schnelle Gegenstöße. Komplettiert wird das Zugangs-Quartett auf der Herrenseite von Stefan Herzog, der zuletzt bei Ligakonkurrent Leoben spielte.

Valentina Schartel, bisher bei WHA-Club Wr. Neustadt, soll mithelfen, dass die Thermalstädterinnen den Traum vom Landesliga-Titel realisieren. „Wir sind stolz auf die Neuverpflichtungen“, freuen sich Neo-Präsidentin Sandra Barta und Vize Thomas Schartel. In den nächsten beiden Saisonen sollen die Aufstiege klappen.