Lions wollen im "Finale" den Rückstand verkürzen. Traiskirchen beendet am heutigen Mittwoch den Grunddurchgang in Oberwart. Mit einem Sieg im Südburgenland könnten die Gäste die Gunners noch mit in die Qualirunde nehmen und den Play-off-Einzug unter Umständen wieder in der eigenen Hand haben.

Von Malcolm Zottl. Erstellt am 03. Februar 2021 (06:32)
Traiskirchen mit Filip Kukic und Mario Spaleta (v.l.) wollen für Oberwart eine hohe Hürde am Weg in die Platzierungsrunde werden.
Malcolm Zottl

"Wir wissen um die Bedeutung des Spiels in Oberwart mit Blick auf die Qualifikationsrunde. Nach der indiskutablen Leistung in Gmunden erwarte ich mir eine Reaktion der Mannschaft. Wir müssen uns in Oberwart auf unsere Stärke als Team besinnen, denn nur dann gelingt es uns ihre Individualisten zu stoppen", fordert Traiskirchen-Trainer Markus Pinezich vor dem letzten Grunddurchgangsspiel gegen die Gunners. Für die Südburgenländer steht der Einzug unter die Top Sechs (Platzierungsrunde) auf dem Spiel. Traiskirchen könnte mit einem Sieg und einer gleichzeitigen Niederlage von Graz aber auch den Play-off-Einzug wieder in der eigenen Hand haben. Der Punkteteilung sei Dank.

Oberwart macht kein Geschenke

Oberwart hat den Einzug unter die Top Sechs in der eigenen Hand. Mit einem Sieg ist Oberwart durch. Das sah zwischenzeitlich schon ganz anders aus, doch die Gunners verbesserten mit drei Siegen en suite ihre Ausgangslage. „Wir wollen selbst über unser Schicksal entscheiden. Es wird sicher kein leichtes Spiel. Jedoch wollen und brauchen wir den Sieg, weshalb wir alles tun werden, um zu gewinnen", gibt Oberwart-Cheftrainer Horst Leitner aus. Ein besonderes Spiel wird es für Traiskirchens Assistent-Coach Kristijan Nikolic und Lions-Center Max Schuecker, die vor der Saison von Oberwart nach Traiskirchen wechselten. "Wir freuen uns auch auf ein Wiedersehen mit Kristijan Nikolic und Maxi Schuecker. Geschenke haben wir aber keine herzugeben", kommentiert Leitner.

Für Traiskirchen ist es ein Endspiel

Schuecker ist nach einem Zehenbruch allerdings fraglich. "Wir wissen, dass Oberwart eine sehr aggressive Mannschaft ist, die mit ihrer Defense die Gegner vor große Probleme stellt. Wir werden versuchen ihre Stärke im Eins gegen Eins zu unterbinden. Uns ist bewusst, dass es für uns mehr oder weniger ein Endspiel ist, deshalb werden wir alles geben und versuchen einen Sieg in Oberwart zu holen – auch wenn es eine schwierige Ausgabe ist", blickt Schuecker voraus. Teamkollege Adam Thoseby ist wegen Problemen mit der Achillesferse wohl kein Thema, ebenso wie Nils Kühteubl (Muskelverletzung). Bei den Gunners fehlen  Dominik Simmel, Edi Patekar und Stefan Blazevic.