Mayer auf Diät: 10 Kilo in drei Wochen verloren. BODYBUILDING / Der Traiskirchner Robert Mayer bereitet sich auf die Weltmeisterschaft im Juni in Baden vor. Training und Diät.

Erstellt am 12. März 2012 (07:35)
NOEN
Gut in Form. Von 120 auf 110 Kilogramm „Kampfgewicht“ ist Bodybuilder Robert Mayer in nur drei Wochen „abgemagert“.ZVG
NOEN
x

„Ich muss jetzt ein bissl aufpassen. Das geht sonst zu schnell“, schmunzelt Robert Mayer. Um die Sorgen, die den Traiskirchner Bodybuilder plagen, würden ihn wohl viele andere beneiden: er nimmt zu schnell ab. Grund dafür: seine beinharte Diät, die er derzeit zur Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft der World Fitness Federation am 9. Juni in der Badener Veranstaltungshalle durchzieht. Und sein außergewöhnlicher Stoffwechsel, denn der Muskelmann verbrennt bis zu 8000 Kilokalorien am Tag – rund das Vierfache des Durchschnittswertes.

„Der Großteil passiert im Kopf“, erzählt Mayer von den Strapazen der Diät. Ein Kilogramm Fisch und rund ein halbes Kilogramm Reis pro Tag. Dazu Obst. Mehr gibt es für ihn derzeit nicht. Außer Training. Mayer kennt das, er betreibt seit 1992 wettkampfmäßig Bodybuilding. Schon rund 20 Mal hat er sich durch Hungern auf einen Bewerb vor bereitet. „Es gibt Phasen, in denen es leichter geht und dann wieder Phasen, wo es schon schwer ist“, verrät er.

Rund eineinhalb Stunden dauert eine Trainingseinheit an den Hanteln. Dazu kommt Ausdauertraining, um Fett abzubauen. Und das Üben der Posen für den Auftritt. „Das fällt mir eher schwer, weil ich kein großer Tänzer bin“, lacht Mayer. Durch eine gelungene Kür mit passender Musik kann man die Juroren aber auf sich aufmerksam machen und sich von Konkurrenten abheben – und davon wird Robert Mayer am 9. Juni genügend haben, denn mindestens 200 Athleten werden am Start sein.