Vor WM verletzt: Edelbacher gibt Gas für Comeback. 19-Jähriger verletzte sich unmittelbar vor seinem WM-Einsatz. Rückkehr rückt nun näher.

Von Malcolm Zottl. Erstellt am 09. Juli 2019 (02:51)
zVg
Roland Edelbacher will sich fit für die Rückkehr auf die Rennstrecke machen.

Im März hätte der Schwechatbacher Roland Edelbacher noch beim Motocross-WM-Lauf in England starten sollen, doch vor dem Rennen warf eine hartnäckige Rückenverletzung den 19-Jährigen zurück. Nach über zweimonatiger Pause folgten im Juni wieder erste Tests auf der Maschine. Die Richtung zeigt nun wieder nach oben. „Jetzt geht es Schritt für Schritt aufwärts und das stimmt mich sehr zuversichtlich“, ist Edelbcher wieder positiv gestimmt.

Über die Sommermonate möchte der dreifache MX2-Staatsmeister die Trainingseinheiten intensivieren und so zu alter Form zurückfinden. Das Renncomeback soll dann einmal auf nationaler Ebene folgen: „Wenn es sich ausgeht, dann wäre es natürlich ideal noch heuer einen ÖM-Lauf zu absolvieren, damit ich weiß, wo ich aktuell stehe und damit ich auch Gewissheit habe, dass ich das nationale Tempo einmal mitgehen kann“.

Langfristig will der Schwechatbacher international Gas geben. In der Weltmeisterschaft soll die Zukunft liegen: „Ich will zurück in die Motocross WM, das ist mein Ziel und auch mein Wunsch, und ich werde alles dafür tun, damit das wieder möglich wird“, so Edelbacher.