Nacht-Flugshow in Pottenstein. Die heimische Stabhochsprung-Elite war im Triestingtal zu Gast. Sogar der Anlagenrekord wurde pulverisiert.

Von Malcolm Zottl. Erstellt am 30. Juli 2020 (16:26)

Aufgrund der Corona-Pandemie gibt es 2020 de facto keine internationalen Wettbewerbe. Als Alternative für die rot-weiß-roten Stabhochspringer organisierte Martin Latzelsberger ein Meeting auf der Leichtathletik-Anlage in Pottenstein. Und Latzelsberger hatte sich etwas besonderes überlegt. Bei der Premiere des Pottensteiner Nightjumps wurde nämlich abends gesprungen. Eine weltweit einzigartige LED-Beleuchtung sorgte für eine Lichtshow.

Erstmals Fünf Meter-Sprung in Pottenstein

Die Sportler mussten sich mit ihren Leistungen aber nicht verstecken. Der Vorarlberger Pascal Kobelt holte sich mit übersprungenen 5,03 Meter den Sieg. Er stellte nicht nur einen neuen Ländle-Rekord auf, sondern verbesserte auch den Anlagenrekord in Pottenstein um gleich 21 Zentimeter. Bisher hatte den Rekord der Steirer Florian Matzi mit 4,82 Metern gehalten. Platz drei beim Nightjump ging übrigens an Lokalmatador Oliver Latzelsberger (Sportunion Pottenstein) mit 4,65 Meter. 

Rund 100 Besucher waren bei Flugshow dabei

Veranstalter Martin Latzelsberger war mit der Veranstaltung zufrieden: "Auf Grund der momentanen Lage haben wir uns mit Werbung und Vorankündigungen zurückgehalten. Ich habe erst diese Woche im Umfeld unserer Sportfamilie vermehrt auf unser Event aufmerksam gemacht. Ich war positiv erfreut, dass doch so kurzfristig an die 100 Zuschauer kamen. Die Stimmung war wirklich phänomenal und hat die Sportler extrem gepusht. Die Athleten/innen haben es uns mit tollen Sprüngen gedankt." Lob gab es auch von Berndorfs Vize-Bürgermeister Kurt Hoffer, der auch für die Sportagenden zuständig ist: "Es hat mir sehr gut gefallen. Es war für mich eine super Veranstaltung auf einer tollen Anlage, die sportlich und auch optisch ein Highlight ist, bei der die Athletinnen und Athleten mit ihren großartigen Leistungen nicht nur mich sondern auch das zahlreiche Publikum begeisterten."