Nächster Split für die Grasshoppers. Traiskirchen Grashüpfer knöpfen auch Diving Ducks einen Sieg ab, sind im Osten Zweiter.

Von Malcolm Zottl. Erstellt am 21. Mai 2019 (01:54)
José-Daniel Martinez
Madison Beaird und die Traiskirchen Grasshoppers laufen Richtung Play-offs, allerdings sind erst neun der insgesamt 24 Grunddurchgangs-Partien absolviert.

Auch gegen Lokalrivalen Wiener Neustadt griffen die Traiskirchner Baseballer einen Sieg ab, bleiben damit in einer guten Ausgangslage im Play-off-Rennen.

Besonders am Industrieviertel-Derby: Am Freitag fand am Ducksfield ein Night Game statt. Das Spiel hielten die Traiskirchner lange offen und lieferten eine starke Leistung. Besonders hervorstach ein Ground-Outs von Youngster Tobias Kiefer. Doch im sechsten Inning unterlief den Hoppers ein Fangfehler im Outfield, der Diving Ducks in Führung brachte. Die Wiener Neustädter gaben die Führung nicht mehr her, siegten mit 6:3.

Die Hoppers ließen die Köpfe nicht hängen und kamen am heimischen Feld zurück. Die Traiskirchner gewannen mit 10:4. Damit bleiben Kiefer und Kollegen am Hoppersfield in dieser Saison weiter ungeschlagen. In der Ost-Division liegen die Hoppers derzeit auf Position zwei (5:4-Bilanz). Am Sonntag wollen die Grashüpfer ihre starke Heimserie weiter ausbauen, die Dornbirn Indians sind zu Gast. Die Vorarlberger sind in dieser frühen Saisonphase gut drauf – fünf Siege, eine Niederlage. Los geht‘s um 11 Uhr.