Nummer eins geärgert. Teresa Strauss und Partnerin Katharina Holzer feierten bei der Beach-WM einen Achtungserfolg gegen Brasilien.

Von Alexander Wastl. Erstellt am 01. August 2017 (01:30)
Teresa Strauss (l.) und Katharina Holzer im Duell mit den Brasilianerinnen Larissa und Talita.
APA/Pucher/privat

Die FIVB Beach-WM auf der Wiener Donauinsel: Für die heimischen Beachvolleyball-Asse ein absolutes Highlight. Für Teresa Strauss und Katharina Holzer gab es gleich zum Auftakt aber noch ein zusätzliches „Sahnehäubchen.“

NOEN

Strauss und Holzer hatten nämlich die Ehre, gegen die aktuelle Nummer eins der Welt aus Brasilien, Larissa Franca Maestrini und Talita da Rocha Antunes, anzutreten. Doch nicht nur das, die beiden Österreicherinnen boten den Südamerikanerinnen Paroli. Während der erste Satz noch klar an das brasilianische Duo ging (21:11), drehten die Schönauerin Strauss und Holzer im zweiten Satz auf. Am Ende stand ein 21:19 zugunsten des ÖVV-Duos auf der Anzeige.

Im dritten Satz setzte sich letztlich die Klasse der Weltranglisten-Ersten durch (15:8), dennoch jubelte Strauss: „Was für ein Spiel am geilsten Center Court der Welt.“

Tags darauf ging es für Strauss/Holzer gegen Isabel Schneider und Victoria Bienick, die das Spiel in zwei Sätzen für sich entschieden. Für die 21-jährige „Tessa“ Strauss und Holzer steht am heutigen Dienstag (11 Uhr) das letzte Gruppenspiel an.

Da geht es gegen Emile Day und Nicole Branagh aus den Vereinigten Staaten.