Patrick Konrad gewinnt Welser Innenstadtkriterium. Der Ebreichsdorfer Patrick Konrad holte sich den Sieg bei einem der prestigeträchtigsten heimischen Eintagesrennen.

Von Malcolm Zottl. Erstellt am 10. September 2021 (13:30)
New Image
Das Podium in Wels: Patrick Konrad (M.) siegt vor Michael Gogl (r.) und Daniel Lehner (l.)
Reinhard Eisenbauer

"Die Stimmung war supergeil. Es taugt mir sehr, dass ich das Rennen endlich einmal gewinnen konnte", strahlte Patrick Konrad nach seinem Sieg beim 22. Welser Innenstadtkriterium. Nach 60 Runden auf dem 800 Meter langen Rundkurs setzte sich der Bora Hansgrohe-Profi im Massensprint vor Michael Gogl und Daniel Lehner durch. Das Rennen in der oberösterreichischen Messestadt war richtig flott, teilweise flitzten die 40 Profis mit über 50 km/h durch die Welser Innenstadt. Im Schnitt spulten sie die 48 Kilometer mit 44,4 km/h ab. Konrad riss nach 1:04:48 Stunden die Hände in die Höhe.  Am Start war auch der Vuelta-Zehnte Felix Großschartner. Der Welser Lokalmatador fuhr lange um den Sieg mit, landete schlussendlich aber im geschlagenen Feld.