Sensation bei der EM. Karoline Valenta vom RC Magna Racino wuchs bei der U25 Europameisterschaft in Salzburg über sich hinaus und holte Rang vier.

Von Markus Neuwirth. Erstellt am 12. September 2017 (02:29)
Fotoagentur Dill
Karoline Valenta vom RC Magna Racino zeigte auf ihrem 11-jährigen Hannoveraner Wallach Valenta’s Diego eine Topleistung.

Karoline Valenta vom RC Magna Racino in Ebreichsdorf und Franziska Fries von der Best of Class Pferdesportunion (Bezirk Baden) konnten sich für die Europameisterschaften der U25 Dressurreiter qualifizieren und vertraten gemeinsam mit ihrer Teamkollegin Tina Zac Österreichs Farben bei der Heim-EM in Lamprechtshausen. Die 24-jährige Karoline Valenta sorgte in der ersten Einzelentscheidung für eine Sensation und reihte sich nach einer schwungvollen, harmonischen Runde auf ihrem 11-jährigen Hannoveraner Wallach Valenta’s Diego auf Platz vier ein. Sie verpasste die Bronzemedaille lediglich um vier Zähler, was in Prozentpunkten rund einem Zehntel entspricht.

„Natürlich ist es ein bisschen bitter, so knapp an Bronze vorbei zu schrammen, aber in Wahrheit bin ich einfach nur glücklich“, strahlt die junge Sportlerin.

Leider machte das Wetter den besten Dressureitern Europas dann noch einen Strich durch die Rechnung und ein durch die Wassermassen bedingtes elektrisches Gebrechen erzwang den Abbruch der EM.