4:0-Sieg! BAC-Boys bleiben eine Macht. Baden fertigt Verfolger Innsbruck glatt mit 4:0 ab. Am Sonntag steigt in Vorarlberg bereits wieder ein Top-Spiel.

Von Malcolm Zottl. Erstellt am 14. Januar 2020 (02:41)
Amin Ahmadian und der Badener AC zerschießt im Monet die Liga. Gegen den ersten Verfolger aus Innsbruck gab es einen 4:0-Erfolg.
A.Henning

Besser hätte der Start in die Rückrunde für Baden kaum sein können. Im unteren Play-off der 1. Bundesliga setzten Amin Ahmdian und Co. eine Duftmarke. Der Tabellenzweite aus Innsbruck wurde ohne Matchgewinn wieder nach Hause geschickt. „Im Endeffekt war es eine klare Angelegenheit. Innsbruck hatte keine Chance – auch wenn wir die ein oder andere Partie verlieren hätten können“, resümiert BAC-Obmann Andreas Meixner nach dem 4:0.

Positiv stimmt den Vereinsboss auch das Zuseherinteresse. Immerhin rund 20 Interessierte kamen in die Waltersdorferstraße. „Wir waren ja verwöhnt, mit Levenko und Gerassimenko hatten wir unglaubliche Typen“, erinnert Meixner: „Aber langsam wird es wieder“, machen Ahmadian, Patrik Juhasz und Amirreza Abbasi mit Siegen Werbung in eigener Sache.

Am Wochenende könnte mit einem Erfolg in Kennelbach das nächste Ausrufezeichen folgen. Die Vorarlberger sind ebenso wie die Badener noch ohne Liga-Niederlage. „Gerade auswärts ist das eine schwere Aufgabe, die sind nicht zu unrecht ohne Niederlage“, weiß Meixner. Vor allem organisatorisch wird der Trip in den Westen eine Herausforderung, gespielt wird am Sonntag (10 Uhr).