Weiss setzt Serie fort: „St. Pölten kann kommen“. Für weitere Schlagzeilen und dem dritten Podestplatz in Folge bei der Ironman 70.3 Serie sorgte Michael Weiss.

Von Markus Neuwirth. Erstellt am 08. Mai 2018 (02:24)
FB
Bei der Siegerehrung in St. George durfte Michael Weiss einmal mehr über einen Podestplatz jubeln. Foto: FB

In einem hochklassig besetzten Rennen holte er hinter dem Hawaii Zweiten von 2017 Lionel Sanders und Sebastian Kienle in St. George den dritten Platz in der Zeit von 3:43:14 Stunden. „St. Pölten kann kommen“, so Weiss nach dem Rennen.

Gut lief es für Badens Ausdauersportler auch beim Auftakt zum „Austria Swim Open Cup“. Am Programm standen zum Saisonstart drei verschiedene Bewerbe. Die Wassertemperatur betrug 21 Grad und es gab absolut keinen Wellengang.

Harald Swoboda (Tri Runners Baden), Theo Marot (SU Baden) und Schwimmerlegende Peter Wagenhofer (SU Baden) starteten über die Königsdistanz von 2,5 Kilometer und konnten in ihren Altersklassen alle eine Medaille holen.