Weigelsdorf kämpft um den Aufstieg. Die Damen des TC Bakl Weigelsdorf kämpfen um den Aufstieg in die Bundesliga. Gegner ist die 2. Mannschaft des Grazer Park Clubs.

Von Alexander Wastl. Erstellt am 29. August 2017 (05:00)
privat
Wollen in die 2. Bundesliga: Jana Urbanova, Dorka Nemeth, Veronika Bokor, Sarah Primik, Magdalena Pint und Coralie Huber (v.l.).

Steil bergauf ging es für die Damen des TC Bakl Weigelsdorf in den vergangenen sechs Jahren: Jede Meisterschaft konnte gewonnen werden, jetzt steht der nächste große Coup bevor.

Denn nachdem die Weigelsdorfer Damen mit sieben Siegen aus ebensovielen Begegnungen überlegen die Landesliga gewinnen konnten, geht es nun um den Aufstieg in die 2. Bundesliga. Am Samstag steigt das erste von zwei Aufstiegsspielen, Gegner ist die zweite Mannschaft des Grazer Park Clubs. Am 16. September findet dann das Rück- und Heimspiel. „Wir freuen uns natürlich über jede Unterstützung, für Speis und Trank ist gesorgt“, so Thomas Christ vom Bakl Weigelsdorf.

Stolz ist man in Weigelsdorf aber nicht nur auf die Errungenschaften der Damenmannschaft, vor allem mit der Jugendarbeit ist man sehr zufrieden. Mit Jana Urbanova spielt nur eine Legionärin in der Einser-Mannschaft der Damen, von den restlichen Spielerinnen ist keine älter als 17 Jahre. Sie können schon auf eine Reihe von Landesmeistertiteln in Einzelbewerben der Jugend, aber auch in der allgemeinen Klasse verweisen.