Fehlerfreies Rennen. In 11,601 Sekunden donnerte Leopoldsdorfs Arthur Kratochwill in Kiskunlacháza über die 400 Meter.

Von Benjamin Mühlbacher. Erstellt am 16. September 2014 (17:03)
Pilot Arthur Kratochwill (l.) und sein Mechaniker Péter Balázs: Das »Green Mamba Racing«-Team war mit der Zeit von 11,601 Sekunden über 400 Meter zufrieden.
NOEN, Mühlbacher

Arthur Kratochwill steht am Start der 400 Meter langen Drag Racing Strecke in Kiskunlacháza, wo er im Rahmen der ungarisch-slowenischen Staatsmeisterschaften angetreten ist. Der Motor seines rund 1.500 PS starken Chevy El Camino harrt mit rund 2.000 Umdrehungen im Leerlauf auf die Freigabe der Strecke.

„Wir hatten erstmals keinerlei technische Probleme"

Als die Ampel auf Grün springt, lässt der Leopldsdorfer Mechanikermeister sein Monster von der Kette und donnert die 400 Meter lange, schnurgerade Piste, mit einer Spitzengeschwindigkeit von 182,58 km/h, in 11,601 Sekunden bis ins Ziel.

Kratochwill zeigte sich nach dem Rennen zufrieden: „Wir hatten erstmals keinerlei technische Probleme. Außerdem waren wir heute nur mit rund 35 Prozent Motorleistung unterwegs, um Motor und Fahrzeug nicht zu sehr zu belasten“, so der Dragster-Pilot.

Die Nächsten Ziele hat der Leopoldsdorfer schon gesteckt: „An der Zeit können wir noch arbeiten – Ziel sind 9,5 Sekunden“. Das letzte Rennen findet am 28. September am Meidl-Airport bei Fertoszentmiklós statt.