Meisterfeier der Eisbären nach 0:2-Rückstand. Die Trautmannsdorfer Eisbären bezwangen im Entscheidungsspiel vor knapp 200 Besuchern St. Pölten mit 4:2.

Von Raimund Novak. Erstellt am 27. Februar 2019 (02:55)
privat
Im nächsten Jahr in der 1. Landesliga! Die Eisbären aus Trautmannsdorfwurden in der Brucker Eishalle von den Fans zum Sieg gepusht.

Der Aufstieg ist perfekt! Die Eisbären krönten eine tolle Saison mit dem Titel in der 2. Landesliga. Nach einer Niederlage in St. Pölten und der geglückten Revanche im Rückspiel, machten die Trautmannsdorfer im Entscheidungsspiel den Sack zu. Schauplatz war wieder die Eishalle „Leithana“ und mit knapp 200 Besuchern wurde der Zuschauerrekord vom letzten Duell mit den Hawks erneut gebrochen. Die Mienen der Fans verfinsterten sich aber kurzfristig im ersten Drittel, als die St. Pöltner mit einem Doppelschlag in fünf Minuten überraschten.

Das Team von Miro Hantak nutzte aber ein Überzahlspiel, um noch vor der ersten Pausensirene auf 1:2 zu verkürzen. Im zweiten Drittel gelang den Eisbären sogar in Unterzahl der Ausgleich. Die Wende im Spiel.

"Ich habe jetzt noch eine heisere Stimme"

Die Trautmannsdorfer hielten ab diesem Zeitpunkt das Tor sauber und Jozef Pisarcik knallte im letzten Drittel den Puck zum 3:2 ins Kreuzeck. Drei Minuten vor dem Ende fixierte der Topscorer der Liga, Robert Dorazil, den 4:2-Endstand.

Der Jubel nach dem Spielende war grenzenlos, enttäuscht zeigten sich die Eisbären aber vom Eishockeyverband, da kein Vertreter bei der Pokalübergabe anwesend war. Gefeiert wurde trotzdem bis in die frühen Morgenstunden. „Ich habe jetzt noch eine heisere Stimme“, lachte Goalie Bernd Rainer im Gespräch mit der NÖN ein paar Tage nach dem Titelgewinn.