Fußballturnier für einen guten Zweck

Erstellt am 28. September 2022 | 02:47
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8481814_gres39la_phoenix_austria_privat.jpg
Kicken für den guten Zweck. Der „Verein für Sport, Umwelt und Soziales“ lädt am Samstag zum Turnier auf den Phönixplatz. Ein DJ sorgt für die musikalische Umrahmung und ein Griller für die notwendige Stärkung nach den Matches. Mit dabei sind unter anderem der Gründungsvater Philipp Weiß (l.) und der ehemalige SVS-Athlet Stefan Schönbauer aus Maria Lanzendorf.
Foto: privat
Ein von SV Schwechat-Athleten gegründeter Charity-Klub organisiert ein Fußballturnier zu Gunsten von Special Olympics und CliniClowns.
Werbung

Vor drei Jahren wurde am Schwechater Phönixplatz ein Charity-Fußballduell zwischen Leichtathleten und einem Team von Österreichs Tennis-Ass Dominic Thiem ausgetragen. Kontakte von SVS-Athleten und Tennisspielern in Schwechat machten dies möglich. „Wir wollten einfach wissen, wer besser kickt“, erinnert sich der ehemalige Hürdensprinter der SV Schwechat, Manuel Prazak.

Der Event kam bei den Zuschauern so gut an, dass sich eine Gruppe von Ex-Athleten um eine Fortsetzung bemühte. Mit der Gründung des Charity Vereines „Phönix Austria“ im heurigen Jahr wurde der Weg dazu geebnet. „Zuletzt hat sich eine Gruppe mit Beachvolleyballer Clemens Doppler gemessen und ich habe versucht, im Duell mit Tischtennisspielerin Sofia Polcanova ein paar Bälle zurückzubringen“, berichtet Prazak.

Nader und Novak mischen mit

Am Samstag findet nun das nächste Charity Fußballturnier statt. Mit dabei sind unter anderem ein Team des Boxers Marcos Nader und eine Mannschaft des Tennisspielers Dennis Novak. Die Spiele beginnen um 15 Uhr. Zum Rahmenprogramm gehören eine Schub-Testung, organisiert vom österreichischen Bobverband, sowie eine Fußballmaschine, entwickelt von Mike Mendoza, die den Ball automatisch zurückspielen kann.

Künftig möchten sich die Leichtathleten auch in anderen Sportarten mit diversen Profis messen. Im nächsten Jahr soll es Beachvolleyball sein.

Neben den Einkünften aus Kantine und Tombola, wird die Spendenkassa durch Auktionen aufgefüllt. Im Vorfeld des Fußballturnieres wurden durch Verkäufe eines ÖFB-Trikots der Damenfußballnationalmannschaft oder eines Eishockeytrikots der Vienna Capitals 3670 Euro eingespielt.