Sieg im Worldcup. SVS-Aushängeschild und Bergläuferin Andrea Mayr triumphierte bei der WM-Generalprobe in Leogang.

Von Raimund Novak. Erstellt am 02. September 2014 (13:41)
NOEN, privat
Landesmeister! Sie waren die Schnellsten bei der 3×1000m Staffel: Leon Kohn, Sebastian Falk und Stefan Schmid von der SVS Leichtathletik.

Sie lässt einfach nicht locker! Die 34-jährige Ärztin Andrea Mayr darf sich wieder einmal feiern lassen. Bei ihrer WM-Generalprobe im Berglauf in Leogang jubelte die SVS-Athletin über ihren neuen Streckenrekord beim IAAF-Worldcup.

Matschiger Untergrund, 30 Prozent Steigung, 1126 Höhenmeter: Die 8km lange Reise beendete Mayr in 51:56 Minuten. Mit diesem neuen Streckenrekord scheint die SVS-Athletin bereit, auch bei der Berglau-WM im italienischen Casette di Massa für Furore sorgen zu können. In zwei Wochen ist es soweit.

In Leogang setzte sie sich gegen die Vizeeuropameisterin Matea Kosovelji aus Slowenien durch – der Vorsprung betrug zweieinhalb Minuten. Die zweitbeste Österreicherin, Susanne Mair von Union Lienz, landete mit 58:05 Minuten auf Rang fünf.

Einen Erfolg verbuchte auch die SVS-Staffel bei den Landesmeisterschaften in Wien-Stadlau. Zwar beklagte der Verein viele Verletzte, dennoch schaffte es die 3×1000m-Truppe Gold zu erobern. Das U18-Trio Leon Kohn, Sebastian Falk und Stefan Schmid siegten in 8:23,63 Minuten.