Beim TTC Bruck ist Abstiegskampf kein Thema mehr. Die Einser-Garnitur des TTC Bruck mit Lukas Bäcker feierte in der Bundesliga den dritten vollen Erfolg.

Von Raimund Novak. Erstellt am 01. November 2017 (02:40)
Schneeweiß
Sechs Spiele, drei Siege! Die Spieler Lukas Bäcker, Christopher Huber und Markus Ensbacher peilen mittlerweile einen mittleren Tabellenplatz in der 2. Bundesliga an. Hier im Bild mit Bernd Artes, der Trainingsjacken sponserte.

In der dritten Doppelrunde der 2. Bundesliga A machten die Brucker deutlich klar, dass sie mit dem Abstieg nichts zu tun haben werden.

privat
Zwangspause! Rene Gutdeutsch ist verletzt.

Der Tabellenletzte Wiener Neudorf wurde souverän mit 6:0 bezwungen, nur gegen Oberndorf hatten Lukas Bäcker und Co. mit 3:6 das Nachsehen.

„Mit dem super Start gegen Oberpullendorf in Runde eins und dem überraschenden Sieg gegen Sierndorf haben wir Boden gut gemacht“, freut sich Klubobmann Franz Gutdeutsch über die Leistung der jungen Truppe. Der Älteste im Team ist Markus Ensbacher, Jahrgang 1990.

Erste Niederlage und eine Verletzung

In der 2. Landesliga A setzte es für den TTC Bruck die erste Niederlage. Im fünften Ligaspiel bei Guntramsdorf mussten sich Kristina Österreicher, Roman Kiessling und Rene Gutdeutsch mit 4:6 geschlagen geben. Mit der Rückkehr des Legionärs Tomas Rajtik, der jedes Jahr für drei Monate als Koch auf einem Schiff arbeitet, soll dann aber der Titelkampf entschieden werden. Die Rückkehr kommt gerade zur rechten Zeit, denn Gutdeutsch erhielt vor wenigen Tagen eine schlechte Nachricht nach einem MRT-Termin: „Es ist der Meniskus oder das Kreuzband. Auf jeden Fall muss ich jetzt pausieren.“