Mit Gold nach Florida. Schwechat schnappte sich in Wiener Neustadt und in der Südstadt 170 Medaillen. Fünf Athleten befinden sich nun in den USA.

Von Raimund Novak. Erstellt am 01. Februar 2017 (03:19)
Privat
Vierfachtriumph. Die neunjährige Kristina Stopko eroberte vier Mal Gold. 

Bei den NÖ-Landeswettkämpfen wurden insgesamt 570 Medaillen verteilt, 170 davon gingen an den SV Schwechat. Ausgetragen wurden die Bewerbe im Leistungszentrum Südstadt und im Aqua Nova in Wiener Neustadt. Die Braustädter waren mit 57 Schwimmer der Jahrgänge 1995 bis 2008 zu den Veranstaltungsorten angereist.

Zwei von ihnen wurden für ihre Topleistungen sogar mit einer zusätzlichen Auszeichnung belohnt: Marlene Kahler (Jahrgang 2001) für ihre 4:15.90 Minuten über 400m Kraul und Christopher Rothbauer (1998), der die 100m Brust in 1:00.92 zurücklegte. 70 Mal schafften es die Schwechater auf den obersten Podestplatz. Gleich vier Mal trat Kristina Stopko den
Weg zum Siegerpodest an. Das junge Talent des Jahrgangs 2008 gewann die 50m-Distanzen Rücken, Kraul, Brust und Delfin.

Marlene Kahler, Lukas Ambros, Christopher Rothbauer, Patrick Staber und Maximilian Lechner holten sich ebenfalls Gold ab. Sie zählen zu der Leistungsgruppe Südstadt und befinden sich seit wenigen Tagen auf einem dreiwöchigen Trainingslager in Florida. „Sie haben die Einreisebewilligung bekommen“, meinte SVS-Präsident Gerfried Primig aufgrund des kürzlich abgesegneten Einreisestopps für Muslime scherzhaft.