Perfekte Taktik mit Platz drei belohnt. Das 19-jährige Talent Dennis Paulus aus Leopoldsdorf landete bei den Flachgauer Radsporttagen in den Spitzenrängen.

Von Raimund Novak. Erstellt am 24. April 2014 (07:16)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Nach dem Erfolg in Straßwalchen konzentriert sich Dennis Paulus nun auf die bevorstehende Matura in der HTL Mödling. Foto: W+K Photo
NOEN, W+K Photo

Als Nachwuchsfahrer beim Team „Gourmetfein Simplon Wels“ gab Dennis Paulus bei den Flachgauer Radsporttagen eine Talentprobe ab. 150 Kilometer mussten die 94 Radfahrer bis zum Ziel in Straßwalchen meistern, wobei das Rennen auf zwei Tage aufgesplittet war. Der 19-jährige Leopoldsdorfer mischte dabei lange Zeit in einer elfköpfigen Spitzengruppe mit.

Die Taktik des Teams, mit mehreren Fahrern vorne mitzumischen, ging voll auf. Paulus und sein Teamkollege Lukas Zeller lagen nur wenige Kilometer vor dem Endspurt in den Spitzenrängen.

„Unsere Beine waren aufgrund der anstrengenden Fahrt des Vortages schon ziemlich müde, daher haben wir uns entschlossen, nicht Vollgas zu geben, um die Führenden abzuhängen, sondern probiert mitzuhalten“, verriet Paulus die Taktik auf den letzten Kilometern.

Am Ende erkämpfte er sich den ausgezeichneten dritten Gesamtrang mit 21 Sekunden Rückstand auf den Sieger und nur vier Sekunden Abstand auf Rang zwei. Sein Partner Zeller überquerte nur acht Sekunden nach ihm, als Gesamtvierter, die Ziellinie.