Drei Schwimmer sind in China dabei. Nach Christopher Rothbauer und Marlene Kahler qualifizierte sich nun auch Patrick Staber für die WM.

Von Christopher Schneeweiß. Erstellt am 21. November 2018 (02:00)
NOEN
Erfolgsteam. Die Schwimmer der SV Schwechat waren bei den Internationalen Österreichischen Kurzbahnstaatsmeisterschaften in Graz erfolgreich.

Vor kurzem fanden die sechsten Internationalen Österreichischen Kurzbahnstaatsmeisterschaften in Graz statt. Für die SV Schwechat waren diese Meisterschaften überaus erfolgreich. Christopher Rothbauer schaffte es über 100m Brust in 57.69 und 200m Brust in 2:05.49 zwei neue Österreich-Rekorde aufzustellen. Marlene Kahler ist seit dem Wochenende ebenfalls stolze Inhaberin ihres ersten österreichischen Rekordes. Sie schwamm die 1500m Freistil in sensationellen 16:13,99 und unterbot den alten Rekord um fast zehn Sekunden.

Zusätzlich gewann sie auch die 200m in 1:57,07 - die 400m Freistil in 4:04,35 - dies bedeutet in beiden Disziplinen den Österreichischen Juniorenrekord. Eine weitere Goldmedaille gelang ihr in 800m Freistil in einer Zeit von 8:24,39. Marlene zeigte einmal mehr, dass sie eine der besten Kraulschwimmerinnen Österreichs ist.

Patrick Staber gewann die 400m Lagen in 4:11,75, er konnte wie Elena Guttmann seine guten Leistungen der letzten Wochen wiederholen. Staber qualifizierte sich für die WM, Guttmann schrammte nur knapp am Ticket vorbei. Eine Schwimmkollegin aus Oberösterreich war schneller und unterbot somit auch das Limit für Huangzhou, sodass die SVS- Schwimmerin nicht nach China mitfahren darf.