Fischamend packt den Durchmarsch

Erstellt am 05. Oktober 2022 | 02:05
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8487498_gres40tennis_fischamend_meister_privat.jpg
Beeindruckende Bilanz. Fischamends Meistermacher Peter Schager, Thomas Mozelt, Leopold Schneider, Mannschaftsführer Hörler Karl, Roland Schramm und Stefan Molnar. (Nicht am Bild: Erich Sinawehl, Hannes Raumauf, Igor Bjelanovic und Manfred Wally.
Foto: privat
Mit der höchsten Punkteausbeute steigt die Fischamender Tennis-Mannschaft in der Altersklasse 45+ in die Klasse A auf.
Werbung

Auf diese Tabelle blickt jeder Fischamender Spieler mit stolzer Brust. Fünf Spiele, fünf Siege und die maximale Punkteausbeute von 20 – mit dieser ausgezeichneten Bilanz steigt die Mannschaft von Kapitän Karl Hörler in der Altersklasse 45+ von der B-Klasse in die A-Klasse auf. „Das haben wir fünf Jahre lang versucht“, ist Hörler überglücklich, dass dieser Coup nun gelungen ist. Er selbst musste heuer aufgrund einer Schulteroperation und einer Verletzung am Handgelenk passen, aber Roland Schramm, der altersbedingt heuer in die Mannschaft rückte, war die ideale Verstärkung.

In Runde eins hatten die Fischamender Glück. Der stärkste Konkurrent, Trumau, musste aufgrund von Personalsorgen aufgeben. „Das machte die Sache einfacher“, erwartete Hörler in diesem Duell einen engen Zweikampf.

Allerdings sprach der weitere Meisterschaftsverlauf klar für die Fischamender. Diese gewannen alle Partien deutlich für sich und fuhren in jeder Runde die maximale Punkteanzahl ein. „Ein Durchmarsch“, jubelt Hörler. „Wir hatten heuer eine breite Solide Basis im Kader. Wir konnten etliche Coronaausfälle stets ersetzen. Das war entscheidend. Mit diesem Spielermaterial sollte in der Klasse A der Klassenerhalt kein Problem darstellen“, fiebert Hörler mit seinen Mannschaftskollegen der neuen Saison entgegen.

„Wir haben keine Helden in der Mannschaft“

Das tun auch die Ebergassinger. Die Mannschaft von Michael Strauss ist in der Kreisliga C1 ebenfalls durchmarschiert. In sechs Partien gab es jeweils die volle Punkteanzahl.

Die beeindruckende Bilanz in Zahlen: In 42 Meisterschaftsspielen haben sich die Ebergassinger 40 Mal durchgesetzt. „Wir haben keinen Helden im Team, wir sind als Mannschaft stark“, jubelte Kapitän Strauss über den Wiederaufstieg in die B-Klasse.