Sommerein blüht auf. Das Team von Kapitän Christian Tengler setzte sich im Titelkampf gegen Hennersdorf mit 7:2 durch.

Von Raimund Novak. Erstellt am 29. Juli 2020 (01:24)
Platz eins! Sommerein siegte im Endspiel: Wolfgang Tengler, Thomas Haindl, Christian Tengler, Daniel Kiss, Hans Peter Schulz, Christoph Luger und Gerhard Wimmer.
NOEN

Während die eine oder andere Mannschaft in der Kreisliga C2 bei der Aufstellung rotierte, blieb Sommerein der Linie treu und stellte stets die selben sieben Spieler auf. Dieser eingeschlagene Weg wurde letztendlich belohnt. In einer spannenden Schlussphase standen Sommerein II, Hennersdorf II und Badener AC I vor dem letzten Spieltag punktgleich an der Spitze. Nach der knappen 4:5-Heimniederlage von Baden gegen Trumau, konnte das Team von Mannschaftsführer Christian Tengler schließlich den Titel einfahren.

Im direkten Duell mit Hennersdorf hatten die Sommereiner mit 7:2 gesiegt. Sommerein erlebt derzeit einen Aufschwung. Heuer konnte der Verein mit einer Damengruppe und zwei Teams in der Klasse 35+ drei zusätzliche Mannschaften neu anmelden. Dies sei laut Tengler auch Dank der Unterstützung von Andreas Horacek möglich gewesen. „Er hat in unserem Clubhaus den oberen Stock gepachtet, um ein Ortsmuseum zu errichten. Gleichzeitig hat er sich auch noch um die gesamte Anlage gekümmert. Sie ist nun in einem Topzustand.“