Sommerein: Topspiel verloren, aber aufgestiegen

Beim Titelkampf zwischen Sommerein und Guntramsdorf zwang der Regen die Sportler, in der Halle zu Ende zu spielen.

Raimund Novak
Raimund Novak Erstellt am 22. September 2021 | 02:21
440_0008_8185448_gres38tennis_sommerein_privat.jpg
Aufstieg! Ronald Tuider, Raffael Stagl, Gerhard Wimmer, Christian Tengler, Thomas Haindl und Andreas Hauer.
Foto: privat

In Sommerein kam es zum Aufeinandertreffen der beiden besten Mannschaften der Kreisliga D1 35+. Die Gäste aus Guntramsdorf hatten in dieser entscheidenden Runde ihre besten Spieler aktiviert, um nichts anbrennen zu lassen.

Nach den ersten Einzelpartien lag Sommerein bereits mit 0:2 zurück. Plötzlich begann es zu regnen und die drei laufenden Spiele mussten unterbrochen werden. „Wir sind dann in die Halle nach Schwadorf gefahren“, berichtet CJSS-Kapitän Christian Tengler, dass die Entscheidung ein paar Ortschaften weiter fallen musste.

Die Spieler des Guntramsdorfer TV ließen sich aber auch nach dem Standortwechsel nicht aus der Ruhe bringen und entschieden das Duell bereits nach den Einzeln für sich: 0:5! In den Doppeln verkürzten die Sommereiner auf 2:5. Der Titel für Sommerein war dahin, der Aufstieg in die C-Klasse jedoch nicht. Dieser stand bereits vor der Begegnung fest, da die besten zwei Mannschaften der beiden D-Klassen in die C-Leistungsstufen aufrücken.