Ligastart für TTC Bruck geglückt: Remis und Sieg

In der Vorwoche holte TTC Bruck beim Tabellenführer einen 1:4-Rückstand auf. Zuletzt wurde das Schlusslicht besiegt.

Erstellt am 20. Oktober 2021 | 03:09
440_0008_8211137_gres42tischtennis_gutdeutsch_novak.jpg
Tolle Bilanz. Mit acht Siegen und drei Niederlagen belegt Brucks Daniel Gutdeutsch derzeit Platz vier in der Einzelrangliste der Oberliga C.
Foto: Raimund Novak

Der Klassenerhalt war das Ziel, aber nach fünf Spieltagen liegt der TTC Bruck in der Oberliga C in den Top Drei. Beim letzten Heimspiel gegen den Tabellenletzten Enzesfeld schwärmte Brucks Michael Haas vor Beginn der Partie noch von der Begegnung gegen den Spitzenreiter TTC Gallbrunn, die eine Woche zuvor über die Bühne ging. „Wir lagen mit 1:4 zurück und haben noch ein 5:5 geholt. Ein Hammer“, berichtet Haas von dem hart erkämpften Remis, das nach vier Stunden Spielzeit eingefahren war.

Enzesfeld erwies sich dagegen als leichter Gegner. TTC Bruck ließ in der Heimhalle keinen Punktgewinn zu und siegte mit 7:0.

Brucker haben keine Titelträume

Titelträume hegen die Brucker trotz der aktuellen Tabellensituation aber nicht. „Das Rennen macht Grimmenstein. Der Klub hat Landesligaspieler in seinen Reihen und wird durchmarschieren“, meint Haas im Gespräch mit der NÖN.

Die Brucker müssen vorerst einen Monat warten, bis sie wieder an die grüne Platte treten können. Dann erwartet Haas, Daniel Gutdeutsch, Martin Konwalinka und Daniel Papai wieder ein ähnlich starkes Kaliber wie Gallbrunn. Am 10. November sind die Brucker bei Verfolger Wiener Neudorf 5 zu Gast.

Zwei Tage später, also am 12. November, findet sodann das nächste Heimspiel der Brucker statt. Der Gegner ist Meisterfavorit Grimmenstein (Beginn: 19 Uhr).