Schwechater Youngsters: „Wir wollen aufsteigen“

Erstellt am 30. November 2022 | 02:11
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8537773_gres48tischtennis_schwechat2_c_privat.jpg
Titel anvisiert. Das SVS-Team mit Caroline Jettmar, Novak Ajdaranovic, Florin Rus, Nikola Ajdaranovic und Florian Binder wollen in der nächsten Saison in der 1. Klasse mitmischen.
Foto: privat
Schwechats junge Tischtennis-Truppe führt die 2. Klasse Süd B überlegen an. Drei Spieler stehen in den Top Fünf der Einzelrangliste.
Werbung

Fünf Jahre lang spielte er Tennis in Rannersdorf, dann wechselte er zum Tischtennis: Nikola Ajdaranovic ist mittlerweile der Kapitän der Schwechater, die heuer mit sechs Siegen in die Saison starteten und somit ungeschlagen die Tabelle der 2. Klasse Süd B anführen.

Das Umsatteln fiel ihm zunächst schwer, aber: „Wir trainieren vier Mal die Woche, daher ist mir die Umstellung von Tennis auf Tischtennis dann auch Woche für Woche leichter gefallen.“ Nach dem 6:3-Erfolg gegen die starken Wiener Neudorfer in Runde eins war die Zielsetzung schnell klar. „Wir wollen aufsteigen“, machte es Ajdaranovic nach sechs gespielten Runden noch einmal deutlich.

Schwechater haben bereits einen guten Vorsprung

Seit Dezember spielt er auf der grünen Platte. Mehrere Trainer haben den U17-Spieler beim Aufbau unterstützt. Mittlerweile hat das Team von Cheftrainer Tibor Kun die Anweisung bekommen, die Trainingseinheiten selbst zu organisieren und zu leiten. „Damit soll die Teamgemeinschaft gestärkt werden“, erläutert Ajdaranovic.

Der Mannschaftsführer belegt in der Einzelrangliste Rang vier, sein Bruder Novak (U13) liegt mit sieben Siegen in sieben Partien auf Platz eins. Florian Binder (U19) belegt Rang drei. In der Meisterschaft haben sich die Braustädter bereits einen beachtlichen Vorsprung auf Wiener Neudorf 13 erarbeitet. Der erste Verfolger der SVS-Truppe hat vier Punkte Rückstand.