Schwadorfs Motto: „Zückt die Eisstöcke“. Der ASK Schwadorf übernimmt die Erhaltung und Verwaltung von zwei Eisstockbahnen. Nun sucht man Spieler.

Von Felix Novak. Erstellt am 06. Januar 2021 (01:11)
Symbolbild
Nadja Büchler

Eine Almhütte und zwei Eisstockbahnen gehören nun zum sogenannten „Winterdorf“, das kürzlich nahe des Fußballplatzes des ASK Schwadorf entstand. Errichtet wurde es von der Gemeinde, verwaltet wird es nun vom Fußballverein unter der Obhut von Obmann Robert Munjak.

Nach der Fertigstellung war schnell die Idee geboren, diese Liegenschaft zu betreuen und eine eigene Sektion zu gründen. Nach den positiven Gesprächen mit der Gemeinde wurde eine mündliche Übereinkunft getroffen. „Sektion Stocksport Schwadorf“ soll der neue Sportzweig des ASK Schwadorf heißen. „Zwei bis drei erfahrene Spieler haben wir schon“, berichtet Munjak, dass er außerdem schon viele Hobbyspieler an der Angel hat. „Gut möglich, dass im Laufe der Zeit eine Mannschaft entsteht, die an Turnieren teilnimmt“, hofft der Obmann auf regen Betrieb auf der neuen Anlage, die über die offiziellen „Turniermaße“ verfügt.

„Diese Anlage hat richtigen Alpencharakter!“ Robert Munjak, ASK-Obmann über die zwei Eisstockbahnen

Die Bahnen werden aber auch der Öffentlichkeit zur Verfügung stehen. Privatpersonen können sie mieten. So sind dem Verein Einnahmen garantiert. Munjak schwebt aber bereits jetzt schon das eine oder andere Angebot für Firmen vor.

In diesem Monat ist die Gründung der neuen Sportsektion samt Vorstandswahl angesetzt. Dann soll auch die Umzäunung der Bahnen fertiggestellt sein. „Diese Anlage hat einen richtigen Alpencharakter“, freut sich Munjak bereits auf die gemütliche Atmosphäre inner- und außerhalb der Almhütte. Diese könnte bei Meisterschaftsspielen des ASK Schwadorf auch als VIP-Bereich zur Verfügung stehen.