Vor WM-Start: Silber für Haselsberger. Jiu-Jitsu / Der U18-Kaderathlet Michael Haselsberger vom HSV Kaisersteinbruch holte bei den Staatsmeisterschaften Platz zwei.

Von Raimund Novak. Erstellt am 21. November 2013 (23:59)
NOEN
Von Raimund Novak

„Die Generalprobe ist gut verlaufen“, berichtet der Verein HSV Kaisersteinbruch über das erfolgreiche Abschneiden seines Schützlings Michael Haselsberger bei der Jiu-Jitsu-Staatsmeisterschaft im Wiener Budo Center. Er holte sich das notwendige Selbstvertrauen für die in zwei Wochen stattfindende Weltmeisterschaft im rumänischen Bukarest.

Wichtige Tipps  vom Europameister

In der Klasse Junioren bis 62kg erkämpfte sich der U18-Kaderathlet den Vizemeistertitel. Präsident Heinz Cekada rechnet bei der WM mit einem Platz unter den besten fünf, traut dem Talent aber auch einen Podestplatz zu.

„Es kommt aber auf die Auslosung drauf an. In einem K.O.-System kann es sehr schnell gehen – da triffst du dann in Runde eins vielleicht schon auf den späteren Sieger“, so Cekada. Wichtige Tipps erhält Haselsberger von niemand Geringerem als den Europameister und Teamkollegen Oliver Haider, der selbst zwei Meistertitel eroberte und seinen Schützling in seiner Funktion als Juniorennationaltrainer nach Rumänien begleitet.

Weitere erfolgreiche HSV-Athleten beim Turnier in Wien waren Paul Brenner (Silber), Victoria Haidl (Bronze), Julia Blawisch (Gold und Bronze) und Georg May (Platz vier).

Von Jawara Moosbrunn war unter anderem auch Darius König am Start. Der Athlet aus Maria Lanzendorf musste sich aber in der Klasse bis 77kg zwei Mal geschlagen geben.