Der Weltmeister. Sensation / Patrick Solböck eroberte bei seiner ersten WM-Teilnahme mit dem Team auf Anhieb die Goldmedaille.

Erstellt am 04. März 2014 (23:59)
NOEN, Foto: privat
Der Wanger Patrick Solböck (l.) sicherte sich bei der Eisstock-Weltmeisterschaft in Innsbruck im Teambewerb sensationell die Goldmedaille.

Damit hatte wohl niemand so wirklich gerechnet. Die Freude über den Sensations-Coup ist im Lager des ESV Wang nun aber dementsprechend groß. Aushängeschild Patrick Solböck holt sich gleich bei seiner ersten WM-Teilnahme in der Allgemeinen Klasse die Goldmedaille.

„Ein weiterer Meilenstein in seiner außergewöhnlichen Karriere“, sprudelt es aus Solböcks Vater und Vereinsfunktionär Stefan Solböck heraus. „Die ganze Wanger Eisstockfamilie ist unglaublich stolz auf diese Leistung.“

NOEN, Foto: privat
x

Mit der Eroberung des Staatsmeistertitels vor gut zwei Wochen und dem darauf folgenden Sieg im WM-Quali-Turnier hatte sich Solböck die Chance auf Edelmetall selbst erarbeitet. Bei der Weltmeisterschaft ging er gemeinsam mit den beiden Steirern Franz Roth und David Feichter sowie dem Salzburger Thomas Fuchs an den Start. Der 17-Jährige präsentierte sich bei seinem WM-Premierenauftritt ausgezeichnet. Mit einer Bestleistung von 110 Punkten lag er gleichauf mit der Konkurrenz aus Brasilien und Deutschland.

13 zu den Wettkämpfen nach Innsbruck mitgereiste Fans mussten allerdings bis zum Schluss zittern. Denn vorm letzten Durchgang lagen Brasilien, Deutschland und Österreich gleichauf. Es war Thomas Fuchs vorbehalten, in diesem letzten Durchgang den Titel für Österreich zu sichern.