Gruber gut in Form. RADSPORT / Julian Gruber fährt momentan von Erfolg zu Erfolg. Auch seinen Kollegen waren sehr stark unterwegs.

Erstellt am 30. August 2011 (08:02)

Das Cuprennen auf der Donauinsel war erneut eine klare Angelegeneheit für Julian Gruber. Der U15-Fahrer des RC ARBÖ Radsport Weichberger Raiffeisenbank Region Eisenwurzen Purgstall entschied beim Cuprennen alle Wertungen für sich und feierte somit einen überlegenen Sieg.

Laurenz Kirchmayer legte eine weitere tolle Talentprobe ab. Nach einem tollen Rennen belegte er den starken sechsten Rang. Noch ein wenig besser lief es für den dritten U15-Fahrer im Bunde. Patrik Grasl rundete den tollen Purgstaller Erfolg mit einem hervorragenden vierten Rang ab.

Top-Platzierungen in  internationalem Feld

In der U13 präsentierte sich Philipp Höller stark verbessert und holte Rang neun. Lukas Frühauf musste als U17-Fahrer bei den Junioren und den Amateuren starten und wurde 47. - Rang zwei in der U17.

Beim Weltpokalrennen in St. Johann/Tirol war das U15-Trio erneut im Einsatz. Bei extremer Hitze kämpften Gruber, Grasl und Kirchmayer im internationalen Feld um Punkte.

Gruber holte trotz der ungemein starken Konkurrenz den starken Rang vier. Kirchmayer schrammte mit Rang zwölf knapp an den Top-Ten vorbei und Grasl ließ sich auch von einem Sturz nicht aufhalten. Er belegte trotz des Malheurs Rang 18.