Purgstaller Nachwuchs glänzt erneut

Erstellt am 05. Oktober 2022 | 01:12
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8488422_erls40_fuenfkampf_purgstall.jpg
Die Purgstaller Abordnung bei den U14-Landesmeisterschaften im Fünfkampf: Tiran Perera, Laurent Wurzer, Marco Glinz, Olivia Perera und Hanna Roth (v. l.).
Foto: privat
Ersatzgeschwächt präsentiert sich der Nachwuchs von Purgstall sehr stark.
Werbung

Bei den niederösterreichischen U14-Landesmeisterschaften im Fünfkampf mussten einige Athletinnen und Athleten krankheitsbedingt vorab schon absagen. Deshalb bestand für die Sportunion Purgstall keine Möglichkeit, an der Mannschaftwertung teilzunehmen. Die vier Starterinnen und Starter, die dabei waren, zeigten aber alle, welch enormes Potenzial in ihnen steckt.

Laurent Wurzer belohnte sich bei seinem Debüt im Fünfkampf mit dem 14. Platz. Ebenfalls für Hanna Roth sollte es ihr erster komplett abgeschlossener Fünfkampf sein und am Ende konnte sie sich über den 21. Platz freuen.

Der Ruprechtshofner Marco Glinz sicherte sich die Silbermedaille, mit Bestmarken im Hochsprung wie auch im Vortexwurf. Für ihn ist es der letzte Bewerb in der U14, denn in der kommenden Wettkampfsaison blickt man bei ihm gespannt auf die U16-Sprint-, Sprung- und Hürdenbewerbe.

Vor den Augen des Vaters konnte Olivia Perera am Wettkampftag noch mal über sich hinaus wachsen. So erzielt sie starke Leistungen im Hochsprung und 60-Meter-Sprint und hatte Chancen auf einen Stockerlplatz, jedoch patzte sie etwas im Vortexwurf und im 1.200-Meter-Lauf.

Am Ende konnte sie einen vierten Platz von 30 Starterinnen feiern.