Sensationelle Saison für Purgstalls Talente. Ein Jahr für die Geschichtsbücher legte der Nachwuchs der Union Volksbank Purgstall heuer hin. Das macht Lust auf mehr.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 29. Oktober 2019 (00:52)
Am Stockerl. Anjali Perera (l.) und Gudrun Schragl schafften in ihrer Klasse den Sprung aufs Podest.
privat

Was die Talente der Purgstaller Union heuer bei den diversen Meetings gezeigt haben, ist aller Ehren wert. Die jungen Erlauftaler waren durchwegs mitten in der Spitze zu finden. Der Blick auf die Endstände der großen Nachwuchs-Serien unterstreicht das deutlich.

Beispiel Nummer eins: Der Robinson Cup. Eine Wettkampfserie mit Bewerben in Staffelform für die Jüngsten. Die Purgstaller Kids schafften es bei den sieben Bewerben in ganz Niederösterreich durchwegs aufs Stockerl. Am Ende holten sie in der Teamwertung hinter Mödling und Schwechat den starken dritten Platz.

Beispiel Nummer zwei: Der Future Cup. Im Bewerb der etwas älteren Youngsters geht es schon gehörig zur Sache. Und hier überzeugten besonders die Erlauftaler Mädchen. Dank Gudrun Schragl (Jahrgang 2006) und Anjali Perera (07/08) gab es zwei dritte Plätze zu bejubeln. Helena Schragl (06) schaffte es als Siebente noch in die Top Ten. Kristina Götschl (06), Valentina Zehetner (07/08) und Theresa Lebhard (07/08) holten die Plätze elf, 16 und 40. Mit Luis Kraml (06) als Sechstem, Paul Weber (07/08) als Fünftem und Johannes Berger (07/08) als Achtem schafften es auch drei Purgstaller Burschen in die Top Ten. Markus Luger, Dominik Lugbauer, Georg Lebhard und Joseph Stadler (alle 07/08) beendeten die Bewerbe auf den Plätzen 16, 21, 22 und 29.

Die guten Ergebnisse schlugen sich auch in der Mannschaftswertung nieder. Die Mädchen eroberten den hervorragenden vierten Platz. Die Burschen wurden starke Fünfte.