Oberndorf: Der Medaillen-Abonnent Julian Gruber. Julian Gruber sammelte vor den Erlauftaler Radsporttagen viel Selbstvertrauen. Der Oberndorfer krönte sich unter anderem zum vierfachen Bahn-Staatsmeister der Amateure.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 21. Juli 2021 (02:46)
440_0008_8129575_erls29radsport_julian_gruber_1.jpg
Der Vierfache. Julian Gruber war im Wiener Ferry-Dusika-Stadion nicht zu bändigen.
privat, privat

Bevor Julian Gruber vom Team Weichberger KTM bei den Erlauftaler Radsporttagen an den Start ging (siehe Seiten 78/79) holte er sich bei diversen Auftritten in ganz Österreich Selbstvertrauen fürs prestigeträchtige Heimrennen.

Egal wo auch immer der Team-Mitgründer in die Pedale trat, am Ende baumelte eine Medaille um seinen Hals. Mindestens. Besonders beeindruckend war die Ausbeute bei österreichischen Bahnmeisterschaften im Wiener Ferry-Dusika-Stadion. Nach über sechs Jahren Bahnpause startete Gruber in vier Disziplinen. Seine Ausbeute war sensationell. Sieg im Tempo-, Punkte- und Ausscheidungsrennen, Silber im Scratch. Alle vier Disziplinen wurden am Ende zu einer Gesamtwertung zusammengefasst, dem sogenannten Olympischen Omnium. Auch da ging Gold natürlich an Julian Gruber.

Stockerlplätze und Landesmeistertitel

Wenig später standen die Österreichischen Kriterium Meisterschaften der Amateure auf dem Programm. „Der Kurs war sehr anspruchsvoll, ich bin aber von Beginn an ein sehr aktives Rennen gefahren“, sagte Gruber. Auf sich allein gestellt nutzte er seine einzige Chance gegenüber der mannschaftlich stärker aufgestellten Konkurrenz und wagte einen Fluchtversuch.

Der verlief zunächst gut, nach einiger Zeit vermochten aber zwei weitere Fahrer aufzuschließen. Am Ende gab es für den Oberndorfer Rang zwei in der Gesamtwertung, was gleichbedeutend mit dem Niederösterreichischen Landesmeistertitel war.

Den Abschluss der perfekten Rennwoche bildete ein Straßenrennen in Pernitz. Auch hier war Julian Gruber bis zum Ende ganz vorne dabei, musste aber Josef Dirnbauer den Vortritt lassen und holte einen weiteren zweiten Platz.