Preyler-Festspiele. Sowohl David als auch Gabriel Preyler waren bei den 20. Schwazer Radsporttagen nicht zu schlagen und feierten Siege.

Erstellt am 06. September 2016 (03:08)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Erfolge. David Preyler (Mitte) brillierte bei den 20. Schwazer Radsporttagen.
NOEN, privat/ Preyler

Einmal mehr konnten die Radsportler des ARBÖ Radsport Weichberger Purgstall eine Talentprobe bei den 20. Schwazer Radsporttagen abgeben. Allen voran war es David Preyler, der für Furore sorgte. Der Purgstaller war sowohl im Kriteriumsrennen über neun Kilometer als auch im Straßenrennen über 18 Kilometer nicht zu schlagen und konnte einen Doppelsieg feiern.

Am obersten Treppchen nahm auch Teamkollege Gabriel Preyler Platz. Der U11-Starter setzte sich im Kids-Race durch.

In der U15-Wertung waren mit David Paumann und Elias Dobnik ebenfalls zwei Radsportler aus Purgstall am Start. Sowohl Dobnik als auch Paumann mussten beim Kriteriumsrennen 15 Kilometer zurücklegen und belegten schließlich die Ränge 18 und 16. Beim Straßenrennen verbesserte sich Paumann schließlich auf den 10. Platz. Über einen Stockerlplatz durfte sich auch Marie Loschnigg (Mädchen U17) freuen. Sie erreichte sowohl im Kriteriumsrennen als auch beim Straßenrennen den dritten Platz. Sie führt auch überlegen die Österreichcupwertung an.