Randegger Rad-Ass Laura Rumpel zeigte auf. Beim Kirschenblütenrennen in Wels fuhr Laura Rumpel erst ihr drittes Straßenrennen. In der Elite-Klasse erreichte die Randeggerin am Ende den 20. Platz.

Von Adrian Alexander Lechner. Erstellt am 05. Mai 2021 (02:33)
Zwar ist Laura Rumpel noch relativ unerfahren bei Elite-Klasse-Straßenrennen, dennoch reichte es zu Platz 20.
privat, privat

Wie bereits in den Jahren zuvor luden die Veranstalter des Kirschblütenrennens in Wels erneut zu einem der anspruchsvollsten Eintagesradrennen Österreichs. Die Radprofis erfreuten sich über herausragende Bedingungen, denn es war mit fünfzehn Grad und strahlend blauem Himmel alles gerichtet.

Das Radteam ARBÖ RC Steiner Shopping Purgstall war mit seiner Nachwuchsmannschaft sowie mit der Randeggerin Laura Rumpel in der österreichischen Elite Klasse am Start des Radklassikers. Die Nachwuchsmannschaft aus Purgstall erwischte einen katastrophalen Tag, denn nach bereits wenigen Metern auf der Rennstrecke ereignete sich ein fürchterlicher Massensturz und keiner der Athleten konnte weiterfahren.

Jedoch für Laura Rumpel vom ARBÖ RC Steiner Shopping Purgstall lief an diesem Tag alles nach Plan, obwohl es ihr erst drittes Straßenrennen war, überquerte sie nach siebzig kräftezehrenden Kilometern als 20. die Ziellinie. Mit den aufkommenden Rennen der Österreich- Radrundfahrt greift das Team erneut in der Steiermark nach sportlichen Erfolgserlebnissen.