RC Purgstall: Talente zeigen auf. Zum Abschluss der Rennsaison bewiesen die Radfahrer des RC Purgstall einmal mehr, dass sie zu den besten Österreichs gehören.

Von Sebastian Ressl. Erstellt am 20. September 2016 (03:18)
privat/Kabas
Doppelsieg. Marie Loschnigg (2.v.l.) feierte sowohl in Rottenegg als auch in Ludersdorf einen Sieg.

Zum Ausklang der Rennsaison 2016 konnten die Nachwuchsfahrer des RC Purgstall am vergangenen Wochenende noch einmal ihre Präsenz im österreichischen Radsport unter Beweis stellen und gleich an zwei Standorten für Furore sorgen.

Beim Bergzeitfahren in Rottenegg (Oberösterreich) am Samstag gab es für die Youngster, jeden Grund zu jubeln. David Preyler (U13) sowie Marie Loschnigg (U17) feierten jeweils einen Sieg und dürfen sich somit Rodltal Bergkaiser nennen. David Paumann fuhr in der U15-Klasse auf den zweiten Platz. Ebenfalls auf den zweiten Rang erfuhr Max Kabas.

Am Sonntag nahmen die Purgstaller schließlich in Ludersdorf bei Graz an dem Kriteriumsrennen teil. Wiederum konnten sie eine Talentprobe angeben und Spitzenplätze erfahren. Dass Preyler und Loschnigg momentan in Topform sind, zeigten sie auch bei diesem Rennen. Abermals sicherten sie sich den Sieg. Gabriel Preyler, der Bruder von David, zeigte ebenfalls eine grandiose Leistung und sicherte sich bei den Unlizenzierten den Sieg in der U11-KLasse.

David Paumann startete ebenfalls in der U15-Klasse, fuhr ein solides Rennen und konnte einen Platz in den Top Ten ergattern. Somit endete eine Topsaison für den RC Purgstall mit vielen Spitzenplätzen. Hoffen wir, dass in der kommenden Saison in dieser Tonart weiter gehen wird.