Bronze für Jakob Solböck. Versöhnlicher Ausklang nach schwachem Start in die Österreichische Ziel-Meisterschaft. EM-Startplatz somit gesichert.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 29. Januar 2019 (03:39)
Happy End. Nach verpatztem Start holte Jakob Solböck (r.) im U19-Zielbewerb doch noch Bronze.
privat

Ganz schlecht begann die Österreichische Meisterschaft im Ziel-Bewerb für den Wanger Jakob Solböck. Im U23-Bewerb kam er aufgrund des Stotterstarts über den siebenten Platz nicht hinaus.

Auch im U19-Turnier lief für Solböck zunächst absolut nichts nach Wunsch. „Nach und nach konnte er sich aber steigern und fand zu seiner normalen Form“, schildert Vater und ESV-Obmann Stefan Solböck. Neben der Bronzemedaille gab es am Ende einen weiteren Grund zur Freude. Die Meisterschaft war nämlich gleichzeitig die letzte Qualifikationsrunde für die U19-Europameisterschaft im Februar in Peiting (GER). Solböck wird Österreich dort vertreten.

Ein weiterer Solböck, nämlich der für den ESV Jimmy Wien spielende Patrick, erreichte in der Herrenklasse Platz acht und bei den Junioren den zweiten Platz.