Champions League: ESV Union Ladler Wang bei Erstantritt gleich Sieger

Der ESV Union Ladler Wang gewann in Passau die Champions League.

Erstellt am 13. Oktober 2021 | 01:15
440_0008_8204180_erls41_stocksport_champions_league.jpg
Der ESV Union Ladler Wang mit Christian Hobl, Jakob Solböck, Stefan Solböck, Patrick Solböck, Wolfgang und Markus Karl (v. l.) feierten den Champions-League-Triumph in Passau.
Foto: privat

Beim Finale daheim flossen noch die Tränen, da man im Staatsliga-Endspiel als Verlierer vom Platz ging. Doch beim Champions-League-Finale gab es dann Freudentränen. Gleich beim ersten Antreten feierte die Wanger Mannschaft den Titel. Und das in souveräner Manier.

Bereits im Halbfinale gegen die Südtiroler des ASC Seiser Alpe gelang ein überlegener 4:0-Sieg. Somit stand Patrick Solböck und Co im Finale in Passau. Dort wartete der ESV Voitsberg. Die Steirer gingen gehandicapt in das Finale. Denn Weltmeister Heim Ofner gab verletzungsbedingt auf. Er trat nur im ersten Durchgang an. Die Voitsberger hielten danach den Druck der Wanger nicht mehr Stand. In der letzten Kehre des 1. Durchgangs egalisierten die Mannen des ESV Wang sogar einen Fünf-Punkte-Rückstand. Die nachfolgenden Durchgänge waren mit 22:6 und 23:5 eine klare Beute für die Niederösterreicher. „Das war ein unglaubliches Finalspiel. Am Ende hat die Jugend Nervenstärke beweisen. Mit neuem Sponsor, neuem Logo und Christian Hobl als Führungsspieler freuen wir uns schon auf die nächsten Aufgaben“, jubelte ein stolzer Obmann Stefan Solböck.