ESV Wang-Duo nur haarscharf am Meisteritel vorbei. Jakob Solböck und Markus Karl verpassen mit dem Team NÖ den Österreichischen Meistertitel hauchdünn.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 12. Juni 2019 (02:11)
privat
Silber. Markus Karl (r.) und Jakob Solböck (Mitte) vergaben mit dem Team Niederösterreich auf der Zielgeraden die Chance auf den Österreichischen U23-Meistertitel. Silber war dennoch ein großer Erfolg.

Österreichische U23-Meisterschaft.

Um ein Haar hätten sich Jakob Solböck und Markus Karl vom ESV Union Wang jüngst zu Österreichischen U23-Meistern gekrönt. So holte die Auswahl Niederösterreich am Ende des Turniers in St. Valentin die zwar immerhin noch starke Silbermedaille, es wäre aber mehr drinnen gewesen. Stefan Solböck, Obmann des Wanger ESV erzählt: „Sie sind nur ganz knapp am Titel vorbeigeschrammt. Im Finish haben sie eine unnötige Niederlage kassiert, die hat ihnen leider den Titel gekostet.“

Gold holte sich die Mannschaft des SSV Union Wenigzell. Bronze ging an die Landesauswahl Burgenland.

Die drei erstplatzierten Teams wiesen dabei allesamt 16 Punkte auf. Die Entscheidung zugunsten der Wenigzeller fiel lediglich aufgrund des besseren Quotienten. Eine äußerst knappe Geschichte.

Bundesliga.

Für den ESV Union Wang schlägt am kommenden Wochenende die Stunde der Wahrheit. Die Erlauftaler treffen als Sieger der Gruppe D auf den Zweitplatzierten der Gruppe A, die SU DSG Altenberg. Den Sieger dieser Partie winkt der Aufstieg in die absolute Beletage des Österreichischen Stocksportes, die Staatsliga.

Schauplatz am 15. Juni ist die Wanger Veranstaltungshalle. Los geht‘s um 16 Uhr.