ESV Wang feierte Sieg gegen SSV Union Wenigzell. Die Erlauftaler feierten in der Bundesliga vor eigenem Publikum einen 10:0-Sieg gegen den SSV Union Wenigzell.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 16. April 2019 (00:34)
privat
Klare Sache. Der ESV Union Wang (grüne Shirts/Jacken) schickte den SSV Wenigzell mit 10:0 nach Hause.

Knapp 100 Zuschauer verfolgten die Begegnung in der Wanger Veranstaltungshalle. Und besonders die Fans der Heimischen kamen dabei voll auf ihre Rechnung.

Stefan Solböck, Jakob Solböck, Wolfgang Karl, Markus Karl und Thomas Feregyhazy dominierten die Gegnerschaft zu Beginn klar. Wenigzell wehrte sich aber nach Leibeskräften und hatte in der sechsten Kehre von Spiel eins sogar die Chance auf ein Remis. Spiel zwei war dann eine klare Angelegenheit für die Hausherren. In Durchgang drei schlichen sich dann einige Fehler im Spiel der Wanger ein. „Wenigzell konnte die zum Glück aber nicht nützen“, analysierte Stefan Solböck erleichtert. Die Spiele vier und fünf waren dann eine Machtdemonstration der Gastgeber, die am Ende, angenommen von den beiden Oldies Stefan Solböck und Wolfgang Karl, einen Kangersieg feiern durften.

Solböcks Fazit: „Wir haben stark gespielt und Wenigzell hat seine Chancen nicht genutzt. Schön war, dass insgesamt sieben Nachwuchsspieler auf dem Platz standen. Danke auch an das tolle Publikum.“