Großer Jubel: Wang steht im Viertelfinale. Der ESV Union Wang besiegt den ESV Flatz zuhause mit 6:4 und sichert sich damit den Aufstieg in das Viertelfinale.

Von Philipp Haunschmid. Erstellt am 21. Juli 2021 (02:16)
440_0008_8131807_erls29_stocksport_1ll_mannschaft.jpg
Toller Erfolg für die Eisstockschützen des ESV Wang: Sie ziehen in der ersten Landesliga nach einem Sieg über Flatz in das Viertelfinale ein.
privat, privat

Der ESV Union Wang steht nach einer tollen Vorstellung nun im Viertelfinale der ersten Landesliga. Mit einen glatten 6:4 Heimsieg sicherte sich die Mannschaft des ESV Union Wang umjubelt den Aufstieg in das Viertelfinale.

Fritz Niedl, Thomas Feregyhazy, Heinz Mayrhofer sowie Erich und Bert Haselsteiner feierten trotz kleiner Anfangsschwierigkeiten einen deutlich Sieg. Nach dem es zwischenzeitlich bereits 6:0 (!) stand, gelang Flatz noch Ergebnis-Kosmetik und sie verkürzten auf 6:4.

Nun kommt es im Viertelfinale zum Duell mit dem ESV Hintenburg 1. Hintenburg war in diesem Jahr schon ein besonderer Spielort für Wang. Die Einsermannschaft des ESV hat dort im Staatsliga- Viertelfinale den ESV Jimmy Wien besiegt.

Auch ansonsten waren die Stockschützen des ESV Union Wang in der vergangenen Woche nicht untüchtig und konnten sich mit starken Leistungen einige Siege und Podiumsplätze abholen. Beim Hobby-Duo-Turnier in Köttlach holten sich Patrick Solböck und Verena Gotzler den ersten Platz und gewannen damit das Turnier.

In der Stocksporthalle Reinsberg sicherten sich Andreas Haselgrübler, Herbert Dallhammer, Josef Wasserburger und Herbert Scharner den dritten Platz. Sie traten im Mannschaftsspiel beim Reinsberger Hobbyturnier an und verpassten den zweiten Platz nur ganz knapp.

Auch in der kommenden Woche tut sich für die ESV-Sportler wieder einiges. Unter anderem geht es für Wang 2 im NÖ Cup in der zweiten Runde zuhause gegen den ESV Kematen, im selben Cup geht es für Wang 1 auswärts nach Hofamt Priel und die zweite Runde des „Intern VITAhome Cups“ steht an.