Randegger Hofmarcher sicherte sich EM-Titel. André Hofmarcher gewann Gold in der Altersklasse U16 in Ritten/Südtirol, um gerade einmal 47 Zentimeter vor Teamkollegen.

Von Raimund Bauer. Erstellt am 24. Februar 2021 (02:03)
Neo-Europameister: André Hofmarcher
privat

Randegg ist um einen Europameister reicher. Stocksport-Nachwuchsathlet André Hofmarcher holte bei der EM in Italien die Goldmedaille.

Der Youngster von der SG Landsteiner Allersdorf/Union Raika Randegg war bei der Europameisterschaft im Weitschießen in Ritten/Südtirol mit dabei. Qualifiziert hatte sich Hofmarcher dank seiner starken Leistungen, wie zuletzt bei der Staatsmeisterschaft in Winklarn. Im Einzelfinale des U16-Bewerbes ballerte er im zweiten Versuch den Stock 147,99 Meter auf die Eisfläche hinaus. Damit setzte er sich mit 47 Zentimeter vor seinem Teamkollegen aus Niederösterreich Angelo Dorner (ESV Fischamend) durch.

Auch im Team noch zur Silbermedaille

Mit Lorenz Eder (ESV Ramsau) und Johannes Berger (EV Schladming) holte sich das rot-weiß-rote Quartett in Italien auch noch die Silbermedaille im U16-Teambewerb. Am Sonntagabend gab es in Hofmarchers Heimatgemeinde auch einen kleinen Empfang für den frischgebackenen Europameister.

Auch Hofmarchers Teamkollege Markus Weichinger aus Winklarn war bei den Herren erfolgreich und reiste mit zwei Medaillen aus dem Süden nach Hause. Mit 148,86 Meter (im dritten Versuch) landete Weichinger auf dem dritten Platz und holte Bronze. Wie auch Hofmarcher erreichte Weichinger im Teambewerb mit Markus Bischof, Thorsten Mayer und Bernd Koller Silber.