Staatsliga: Bisher größter Erfolg für den ESV Wang. Nach sieben Anläufen ist es endlich gelungen. Der ESV Wang sichert sich den Klassenerhalt in der Staatsliga.

Von Bert Bauer. Erstellt am 16. Juni 2021 (02:07)
440_0008_8102919_erls24_stocksport_jubel_esvwang_c_priva.jpg
Großer Jubel bei der Staatsliga-mannschaft des ESV Union Wang mit Patrick Solböck, Stefan Solböck, Wolfgang Karl (h. v. l.); Jakob Solböck und Markus Karl gelang der Klassenerhalt.
privat, privat

Nach einer wahren Krimi-Entscheidung am sechsten und letzten Spieltag schaffte es der ESV Union Wang, erstmals nach sieben Anläufen in der Staatsliga, den Klassenerhalt zu sichern.

Im fünften und entscheidend Durchgang behielten die Wanger die Oberhand gegen ESV Krottendorf und gewinnen 6:4. Und das in der sehr ausgeglichenen Gruppe noch dazu mit dem Viertelfinaleinzug. „Wenn man bedenkt, dass der regierende Vizestaatsmeister ESV Krottendorf in die Bundesliga absteigen muss“, erklärt Mannschaftsführer Stefan Solböck und fügt hinzu: „Was für ein Tag für den ESV Union Wang.

Viertelfinale ist Meilenstein für Verein

Nach den zahlreichen Erfolgen der letzten Jahrzehnte ist der Viertelfinal-Einzug ein weiterer Meilenstein in der Vereins-Geschichte. Im Endeffekt wurde die konstante, gute Saison jetzt damit auch belohnt.“ Jetzt geht es im Viertelfinale gegen einer der besten Mannschaften der letzten Jahre, dem ESV Jimmy Wien. Für Patrick Solböck ein besonderes Spiel, spielte er zuvor in Wien.

„Die Wanger Stocksportler möchten sich bei allen Daumendrücker recht herzlich bedanken. Auch ein großes Dankeschön an unsere Sponsoren und Unterstützer“, sagt Solböck abschließend.